Sonntag, 20. März 2016

Kleine Schritte 2016 Woche #11

Diese Woche habe ich total viele schöne Sachen geschafft.

Einmal habe ich endlich den Bolero fertig, den ich vor drei Jahren angefangen hatte! Zu Beginn des Winterjacken Sew Alongs hatte ich ihn noch als UFO vorgestellt und darüber sinniert, wie bescheuert doch der Gedanke ist, eine neue Jacke anfangen zu wollen, wenn noch so viel Angefangenes herumliegt.

Aus irgendeinem Grund kam ich bereits letzte Woche auf die Idee, mit der Fertigstellung anzufangen. Diese Woche war es dann vollbracht. Naja, nicht ganz, es muss noch das Wendeloch geschlossen werden, aber das mache ich irgendwann mal beim Fernsehgucken, dafür brauche ich keine Überwindung, das läuft schon noch.

Der fertige Bolero: Burda style NR. 7305-DL

Bolero von hinten.

Ich bin richtig erstaunt darüber, wie schön er geworden ist. Das ist nicht selbstverständlich, da der Stoff kein einfacher war (echter Samt).

Nun muss ich ihn nur noch ausführen. Er gehört zu meinem 50er-Jahre-Kleid und ich dachte, vielleicht wird er nächstes Jahr zu einer Karnevalsparty ausgeführt. Natürlich mit dem gesamten Original-50er-Jahre-Equipment.

Als nächstes habe ich den Maxi-Schal fertig gestellt. Er misst ganze 2,15 m (ohne Fransen) und 35 cm in der Breite. Ich habe keine Ahnung, wie viele Knäule ich verstrickt habe, aber es müssen über 10 Stück gewesen sein. Aber er ist wunderschön geworden! Genaueres zum Muster, Material und zur Entstehung gibt es hier.

Der fertige Maxi-Schal.

Dann ging es auch an der Winterjacken-Sew-Along-Front weiter: Das Futter ist eingenäht. Nun muss noch der Kragen zusammengenäht, alle Säume umgelegt und festgesteppt werden und zum Abschluss die Knopflöcher gemacht und die Knöpfe angenäht werden. Naja, vielleicht ist die Jacke zum nächsten Winterjacken-Sew-Along ja fertig ;D

Das Futter ist festgenäht.

Zum Schluss bin ich bei der Perlpatent-Mütze wieder so weit, wie vor dem Aufrippeln. Wenn man nun die Fotos der ersten und der zweiten Version miteinander vergleicht, dann sieht man, dass ich in der ersten Version irgendwo in den ersten Reihen vom Muster abgekommen bin. Die Perlen ergeben keine schöne gerade Linien, wie in der zweiten Version.

Erste Version.

Zweite Version.

Nun sollten eigentlich die Abnahmen kommen, aber da ich nur einem Video zur Anleitung für das Muster gefolgt bin und keiner Anleitung für eine Mütze, habe ich keine Ahnung, wie die Abnahmen verlaufen sollen. Aus diesem Grund stricke ich gerade an einem Musterstück, an dem ich nun die Abnahmen ausprobiere, damit das Muster am Ende nicht im Chaos endet.

Das wird nun meine Beschäftigung für den Tatort* von heute ;)


*Heute: Zorn Gottes, Hamburg, Kommisare Falke und Grosz.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Die Kommentare erscheinen erst nach meiner Freischaltung.